Home | Impressum | Sitemap | KIT

Messgrößen und Projektziele

Messungen der räumlichen Variabilität der Luftqualität in Karlsruhe

Projekt:

  • Erstmals in Deutschland wird mit einer Straßenbahn als Messgeräteträger die räumliche Variabilität der Luftqualität in einem Ballungsraum und dem angrenzenden Umland gemessen.
  • Es werden automatisierte Langzeitmessungen der Spurengase O3, NO, NOx, CO, CO2, H2O(g)sowie Feinstaubuntersuchungen hinsichtlich Gesamtpartikelanzahl und Partikelanzahlgrößenverteilung realisiert. 
  • Die Charakteristika des Karlsruher Schienennetzes insbesondere die Hohe Dichte und die große räumliche Ausdehnung ins Umland werden genutzt, um Messungen in stark mit Schadstoffen belasteten Gebieten und in Regionen mit lediglich Hintergrundbelastung durchzuführen.

 

Projektziele:

Untersuchung der Luftqualität:
  • Identifizierung von Stadt- und Umlandeffekten(Quellgebieten)
 
  • Bestimmung zusätzlicher Parameter der Partikelverteilung zur Bewertung der Luftqualität als Ergänzung zu operationellen PM 10 Messungen
 
  • Bestimmung der menschlichen Tagesbelastung mit Luftbeimengungen
Emissions- bzw. Immisionsminderungsmaßnahmen:
  • Abschätzung der Wirkung von Minderungsmaßnahmen
Prozessverständnis: (Aerosoldynamik)
  • Quantifizierung des Einflusses meteorologischer Parameter auf die Konzentrationsverteilungen (z.B. Niederschlag, Temperatur, Wetterlage)